100 Jahre Tradition

100 Jahre Tradition

Bis zum Jahr 1979 war der Hof Lunnebach ein klassischer Mischbetrieb. Neben dem Weinbau wurde ebenso Acker- und Obstbau betrieben. Da der damalige Betriebsnachfolger Karl Lunnebach bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben kam, gab seine Ehefrau Christina Lunnebach den Acker- und Obstbaubetrieb auf und führte fortan das Weingut alleine weiter.

In den Jahren 1995-1997 erlernte Karsten Lunnebach den Beruf des Winzers. Seitdem führt er in der vierten Generation - gemeinsam mit seiner Familie - das Weingut Lunnebach weiter.

Von anfänglich 1,5 ha Weinberg wurde die Anbaufläche innerhalb der letzten 10 Jahre auf fast 4 ha vergrößert. Die Betriebsphilosophie "Qualität statt Quantität" hat dabei allerdings - damals wie heute - oberste Priorität. Neben zahlreichen Auszeichnungen bei Weinprämierungen erhielt das Weingut Lunnebach im Jahr 2000 den Ehrenpreis der Stadt Koblenz.

Ebenfalls im Jahr 2000 wurden Um- und Anbaumaßnahmen im Weingut Lunnebach durchgeführt und so konnte im Jahr 2001 die neue Weinprobierstube fertiggestellt werden. Diese wurde im Rahmen des 1. Hoffestes den Gästen und Besuchern vorgestellt. Die große Weinprobierstube steht nicht nur für Weinproben zur Verfügung. Durch die liebevolle und behagliche Einrichtung ist sie eine beliebte Location für Feierlichkeiten aller Art.