Willkommen im Weingut Karl Lunnebach







 

Seit 1907 werden in unserem Weingut erlesene Weine angebaut. Heute führt Karsten Lunnebach unseren Betrieb in der vierten Generation. Der Name Lunnebach steht für Reinheit und Bekömmlichkeit der von uns hergestellten Weine.

Qualität statt Quantität.

Das ist unser Motto. Durch einen reduzierten Rebanschnitt im Frühjahr in unseren Weinberg streben wir eine geringere Traubenmenge im Herbst an. Dadurch erhalten wir höhere Mostgewichte und volle harmonische Weine. Die Arbeiten in den Weinbergen werden gewissenhaft und qualitätsorientiert durchgeführt. Um die optimale Qualität zu erreichen, werden die Trauben von Hand gelesen. Hier wird der erste Grundstein für reintönige Weine gelegt.

Im Weinkeller achten wir auf das traditionell Bewährte mit Blick auf technische Neuerungen im modernen Weinausbau. Unsere Traubenannahme im Weingut erfolgt ausschließlich über das Prinzip das traubenschonende Kippsystem. Hier werden die Trauben zu keinem Zeitpunkt gepumpt. Dadurch bleiben die Traubenstiele und Kerne unbeschädigt und es werden keine ungewünschten Bitterstoffe gelöst. Der eigentliche Pressvorgang erfolgt über eine pneumatische Traubenkelter. Hier werden die Trauben sehr schonend angepresst. Um auch hier keine störende Bitterstoffe zulösen gilt es hier nicht auf den letzten Tropfen aus den Trauben auszupressen.

Um keine „wilde Gärung“ zu riskieren wird der frische Traubenmost beim Pressvorgang auf eine Temperatur von ca. 9° C gekühlt. In den Edelstahltanks wird der Traubenmost durch die Hefen vinifiziert. Die Gärung erfolgt über die Spontangärung aber auch über die Zugabe von Reinzuchthefen. In beiden Fällen liegt hier ein großes Augenmerk auf die Gärführung. Dies erreichen wir durch die neue Kühltechnik in unserem Weinkeller.

Nach der Gärung bleibt der junge Wein einige Wochen auf der Feinhefe. Während des Lagerzeitraums rühren wir den Jungwein immer wieder im Fass auf. Durch die Bewegung wird der Wein geklärt und die Batonnage bewirkt zusätzlich, dass der Wein rund wird und an Fülle sowie einen fruchtigen, cremigen Geschmack gewinnt. Die Batonnage ist also ein Prozess zur Qualitätssteigerung von Weinen während der Lagerung. Unter Batonnage versteht man den Prozess des Aufrührens der Hefe, die dadurch vor der Zersetzung geschützt wird.

Nach dem Hefelager wird der Jungwein über einen Kieselgurfilter filtriert. Dies ist in unseren Augen die schonendste Filtrationstechnik für unser Weingut. Die Abfüllung der Weine erfolgt über einen Lohnabfüller. Hier steht uns die mordernste Abfülltechnik zur Verfügung. Egal ob wir unsere Weinflaschen mit Naturkorken, Drehverschluss oder mit Glasstopfen verschließen möchten. Alle Varianten stehen uns hier zur Verfügung.

 

Weinproben in unserer Weinstube

An unsere Weine stellen wir hohe Ansprüche - testen Sie uns. Wir laden Sie herzlich ein, in unserer gemütlichen Weinstube unsere Weine zu verköstigen. Unsere Räumlichkeiten bieten bis zu 64 Personen Raum und eignen sich für Weinproben im privaten Umfeld bis hin zu größeren Vereinsausflügen oder Familienfeiern.

Unsere Kontaktdaten

Telefon  0261 - 4 43 20
Fax  0261 - 4 09 07 37
 
Am Mühlbach 46, 56072 Koblenz
info@weingut-lunnebach.de

Schreiben Sie uns!